7 thoughts on “Build Manual

  1. Maienschein Jörg

    Hallo ich wieder
    Mußte leider feststellen das die Anleitung zum zusammenbauen im Inhaltsverzeichnis den vollen umfang hat aber leider ab der Seite 26 nachdem die Servos eingebaut sind ende ist es ist werder die Instalation der Box noch des Pi beschrieben.

    Vielleicht können Sie den Rest ja noch nachreichen. Würde mich sehr freuen den die meisten Teile habe ich schon und wollte demnächst beginnen.

    Der Tipp mit dem Googlübersetzer war supi.Danke.

    Grüße aus Magdeburg Jörg

  2. Johannes Post author

    Hallo Jörg,
    ja stimmt…
    bin leider aktuell in Kanada und erst Mitte November wieder zurück, habe den Roboter nicht hier. Daher kann ich keine Bilder erstellen. In kurz beschreibe ich es hier, bei Fragen gerne eine Mail schreiben:
    Der Raspberry wird mit der Platte “PC holder.stl” hinten am Rücken befestigt. Die beiden “Schulterblätter” des Roboters stehen als Schutz über dem Raspberry. Soweit ich mich erinnere die Schrauben von hinten durch die Platte schieben, eine Mutter festdrehen, dann den Raspberry drauf und wieder eine Mutter festdrehen. Dann die Platte am Roboter befestigen. Einfach mal schauen wie die Löcher zu denen im Roboterskelett passen.

    Das selbst erstellte PCB wird auf den Raspberry aufgesteckt, und zwar so dass der größere Bereich des PCBs den Raspberry verdeckt. (Siehe auch http://i.stack.imgur.com/sVvsB.jpg, die beiden 5V Anschlüsse oben links sind auch auf dem PCB verbunden, siehe “PCB build Manual” oben rechts).

    Noch ein Hinweis, den Schalter des PCBs gab es nicht mehr, stadtdessen können die 2 großen Löcher (siehe “PCB build Manual”) entweder kurzgeschlossen werden – dann ist der Roboter an sobald man den Akku einsteckt, oder mit einer Litze mit einem beliebigen Schalter verbunden werden, der am Roboter befestigt wird.

    Was ist mit “Box” gemeint?
    Beste Grüße!
    Johannes

  3. Maienschein Jörg

    Hallo Johannes

    Mit Box meinte ich den Lautsprecher und Micro sowie battery

    Aber deine Antwort hat mir sehr geholfen der erst ergibt sich wahrscheinlich auch beim aufbauen selber. Bin immer noch begeistert.

    Jetzt noch etwas mehr Zeit dann würde es wohl bald vollbracht sein.

    Viel Erfolg oder Spaß in Kanada

    Mit freundlichen Grüßen
    Jörg

    • Johannes Post author

      Hallo Jörg,

      danke dir!
      Der Lautsprecher kommt am Rücken in die Platte “back.stl”. Die Batterie kommt in das große U-Bracket aus Aluminium. Das Micro so wie es passt… 😉

      Viele Grüße!
      Johannes

  4. Karl Jarosch

    Hallo, habe gerade die Einkaufsliste angesehen.
    Kann man denn den neuen raspberry pi 3 verwenden? Reicht dafür die Stromversorgung mit Akku noch aus oder braucht die ein upgrade? Würde er dann schneller (nutzt die Software alle Rechnerkerne?) sein oder sich das auszahlen? Paßt er rein?
    Alternativ banana pi m3 möglich? Ist vielleicht noch schneller.
    Gibt es einen Plan/Vorschlag für Hände und sind die softwaremäßig im ros für Gero schon vorgesehen? Hat er das neueste ros?
    Danke für

    • Johannes Post author

      Hallo Karl,

      das aktuelle image funktioniert nur mit dem Raspberry Pi 2. Der 3er bootet nicht. Ich bin noch dabei ein Image für den 3er zu erstellen, siehe “SW”. Eine erste Version, bei dem die Servos schon gesteuert werden können lade ich gerade hoch. Wahrscheinlich kommt man mit der Stromversorgung noch klar, am Besten einen Kühlkörper für den Spannungsregler mitbestellen, kosten so um die 1 EUR. Von der Größe passt der 3er rein!
      Für Hände kannst du bei Aliexpress nach “Robot gripper” oder “Robot hand” suchen. Hier ein Beispiel welche Gripper auf jeden Fall passen: https://www.aliexpress.com/item/17-dance-belt-robot-structure-pieces-kit/852805230.html
      Vorgesehen hatte ich 2 Servos für die Hände, aktuell aber in der SW deaktiviert. Eigentlich müsste es klappen, garantieren kann ich es aber nicht. Um weitere 4 Regler in der SW anzuzeigen musst du in Livecode auf “View” “Show Invisible Objects” klicken. 2 waren für Hände geplant, 2 um die Beine zu drehen. Beim Zuordnen der Servos zu den Gelenken müssten sie von alleine angesteuert werden, da geht er alle möglichen PWM Anschlüsse durch.
      Der 3er ist weniger ausgelastet als der 2er, besonders die 4 Kerne helfen, da er verschiedene Prozesse auf verschiedenen Kernen laufen lässt. Mit dem 2er klappt aber auch alles. Wenn man Bildverarbeitung oder ähnliches hinzufügen möchte, ist der 3er auf jeden Fall die bessere Wahl.
      ROS ist Indigo.
      Viele Grüße!
      Johannes

Leave a Reply